News


make together - tüfteln und designen 

Ein Kooperationsprojekt zwischen insieme Schweiz, insieme Region Bern und der PHBern. Im Rahmen von temporären Werkstätten erhalten Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung zwischen 12 und 17 Jahren sowie jung gebliebene «Maker» die Gelegenheit, sich zu begegnen und gemeinsam nachhaltige Projekte zu realisieren. «Maker» sind Tüftler*innen, die die analoge mit der digitalen Welt verbinden. Mehr Infos unter www.maketogether.ch

Die nächste Werkstatt findet bereits diesen Mittwoch 15.09.21 in der Kornhaus Bibliothek statt. Bitte anmelden oder auch spontan reinschauen!

(13.09.21)


Das neue Treff-Programm für Oktober bis Dezember 2021 ist online.

Sie finden es hier: Herbstprogramm.

(13.09.2021)


Liebe Sängerinnen und Sänger

Nach langer Pause starten wir wieder!

Wir freuen uns sehr!

Wann: Am 18. August

um 18.30 Uhr -19.30 Uhr

(im Wochenrhythmus, ausgenommen der Berner Schulferien).

 

Wo: im Saal des Träffer, Schosshaldenstr 43, 3006 Bern

Gemäss der Anordnungen des Bundes und des Kantons Bern vom 26.Juni 2021 ist das Proben für Sängerinnen und Sänger wieder möglich, wenn sie ein Covid-Zertifikat besitzen.

Was ein Covid-Zertifikat? Hier klicken.

(05.08.2021)

 


insieme Treff Domino wieder offen

Wir sind aus den Ferien wieder zurück. Ab Mittwoch, den 04. August 2021 hat der Treff wieder geöffnet.

Wir freuen uns auf Euren Besuch im Treff Domino.

Das Treff Domino Sommerprogramm bis September 2021 ist online.

Ihr findet es hier: Sommerprogramm.

(04. August 2021)


Jede Stimme zählt - der Kanton Bern (GSI) kürzt 2022 der kbk die finanziellen Mittel

Die kantonale Behindertenkonferenz Bern (kbk) nimmt sich der Anliegen von Menschen mit Beeinträchtigung im Kanton Bern an und bringt Sie in geeigneter Weise bei der zuständigen Behörde ein.

Dabei steht die kbk im regelmässigen Austausch mit den Direktionen und Behörden, wie zum Beispiel mit der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI).

Bisher wurde diese Arbeit durch den Kanton Bern finanziert. Ab 2022 kürzt der Kanton Bern die Finanzierung. Die kbk wird sich mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mittel gegen diesen Entscheid wehren, damit sie weiterhin die Menschen mit Beeinträchtigung unterstützen kann.

Mit Ihrer Unterschrift können Sie die kbk-Petition unterstützen.

Lesen sie hier die Medienmiteilung der kbk.

 (13. Juli 2021)


Liebe Vereinsmitglieder, Werte Interessierte,

Am 16. Juni 2021 erfolgte die Stimmenauszählung der schriftlichen Abstimmung der Hauptversammlung 2021.

38 Mitglieder sendeten Ihren Stimmzettel uns zu.

Das Ergebnis der schriftlichen Abstimmung finden Sie im Dokument HV 16. Juni 2021 unter Dokumente.

(18. Juni 2021)


 Liebe Vereinsmitglieder, Mitarbeitende und Gönner

Nach 5 Jahren als Präsidentin rückt mit der diesjährigen Mitgliederversammlung der Zeitpunkt näher, an dem ich mein Amt in neue Hände weitergeben werde.     Ich freue mich sehr, dass sich engagierte Persönlichkeiten zur Wahl stellen und mit den verbleibenden Vorstandsmitgliedern tatkräftig im Hier und Jetzt, wie auch die Zukunft unseres Vereins insieme Region Bern mitgestalten. Rückblickend waren es für mich schöne und intensive Jahre, in denen ich mein persönliches Engagement und meine Erfahrungen einbringen konnte und wir gemeinsam im Vorstand und in der Zusammenarbeit mit den einzelnen Bereichen gute Lösungen für manch kleinere und auch grössere Herausforderungen gefunden haben. Sie sind sicher mit mir einverstanden, dass wir mit 2020 ein bewegtes Jahr mit vielen positiven und herausfordernden, gut gemeisterten Situationen und Gegebenheiten hinter uns haben.

 

Ich spreche allen Mitarbeitenden einen grossen, herzlichen Dank aus für ihr enormes Engagement. Ich möchte mich bei allen Gönnerinnen, Gönnern und Mitgliedern herzlich für ihre wertvolle finanzielle Unterstützung bedanken. Ohne sie wären unsere Angebote nicht möglich.  

 

Ein grosser Dank geht auch an meine Vorstandskolleginnen und meinem Vorstandskollegen für die wichtige ehrenamtliche Unterstützung. Wir haben viele angeregte Diskussionen geführt, Entscheide getroffen und umgesetzt. Im Besonderen bedanke ich mich bei unserem Geschäftsführer Udo Iashvili. Er hat den Verein mit grosser Umsicht geführt, nach Wegen und Lösungen gesucht um «das Schiff insieme Region Bern» auf Kurs zu halten.

 

Ich durfte während meiner Zeit als Vorstandspräsidentin mit wertvollen Menschen zusammenarbeiten, Neues dazulernen, Reorganisationen und herausfordernde Situationen in Zusammenarbeit meistern.

 

Die Tätigkeit hat mir Freude gemacht.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.

Bleiben Sie dem Verein bitte in irgendeiner Form treu.

Und bleiben Sie gesund.

Christine Schmid, Vereinspräsidentin                                      Meikirch, Frühling 2021


 Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Mitglieder

da ich von Beruf Sozialarbeiterin bin und seit Jahren im Bereich der Erwachsenenbildung und auch mit Menschen mit Beeinträchtigung arbeite, war es mir ein Anliegen mich ehrenamtlich in einem Verein zu engagieren. Ich hatte grosses Glück die Verantwortung für das Ressort Kurse im Verein Insieme Region Bern zu übernehmen und wurde sehr herzlich im Vorstand aufgenommen. Ich bin beeindruckt mit wieviel Herzblut, Engagement, Energie, Gedanken und Kraft die Vorstandsmitglieder diesen Verein tragen. Meine grosse Wertschätzung, Respekt und grossen Dank allen, die seit Jahren treu den Verein unterstützen.

 

Das Jahr 2020 war eine neue Erfahrung für uns alle, herausfordernd, aber auch besinnlich, um das wertzuschätzen, was wir so selbstverständlich all die Jahre hatten. Leider war es nicht zu vermeiden, die Kurse zu stoppen und die Situation erstmal abzuwarten. Gross ist die Freude, unsere Angebote wieder anzubieten und unsere treuen Besucher und auch die neuen Interessierten zu begrüssen.  Danke, dass Sie dabei sind. Ihre Teilnahme ist für Insieme Region Bern sehr wichtig.

 

Das Jahr 2020 brachte auch eine neue berufliche Entwicklung für mich, was für mich sehr zeitintensiv ist. Aus diesem Grund möchte ich meine Verantwortung bei Insieme Region Bern abgeben in der Hoffnung, dass der Platz von einer engagierten und innovativen Person übernommen wird, die neuen Wind und Bewegung im Ressort Kurse einbringt.

 

Es war mir eine Ehre im Verein Insieme Region Bern mitzuwirken. Ich wünsche allen strahlende Perspektiven, glänzende Ideen, gutes Gelingen, viel Optimismus und Zuversicht.

Bleiben Sie gesund und vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung und Teilhabe!

 

Mit herzlichen Grüssen

Ketevan Iashvili


Kandidatur für das Präsidium insieme Region Bern

Mein Interesse am Präsidium beim Verein insieme Region Bern

 

Werdegang

In Basel geboren und aufgewachsen verlegte ich meinen Lebensmittelpunkt bereits in den 1980er Jahren in den Kanton Bern. Nach vielen Jahren im technischen Bereich wechselte ich in den Sozialbereich und absolvierte die Ausbildung zum Sozialarbeiter HFS in Bern. Nach Jahren im Massnahmenvollzug lernte ich als Vormund und Beistand bei der damaligen Amtsvormundschaft Bern die unterschiedlichsten Menschen kennen und schätzen. «Von der Wiege bis zur Bahre» ist eine treffende Beschreibung dazu. Gross und klein, alt und jung, Menschen mit Gebrechen und Behinderungen jeglicher Art. Ein riesiger Erfahrungsschatz.

 

2003 konnte ich die Leitung des Vereins Aktion Bettwärme übernehmen. Nach der Fusion zu Wohnenbern konnten wir die Institution von einer reinen Einrichtung für obdachlose Menschen in eine Organisation für unterschiedlichste Menschen, die auf Wohnbetreuung oder -begleitung angewiesen sind, umgestalten. Vier Wohngemeinschaften, ca. 100 Wohnungen, sowie ein Begegnungszentrum mit Restaurant und 38 motivierte Mitarbeitende standen bei meiner Pensionierung für verschiedenste Bedarfe bereit.

 

Seit drei Jahren bin ich pensioniert.

Ich lebe zusammen mit meiner Partnerin Ursula seit 13 Jahren in Grossaffoltern. Ich geniesse mit grosser Freude meine Zeit als «Vize-Grossvater» mit den sechs Enkelkindern meiner Partnerin. Wandern, unser Garten und Meditation sind wichtige Bestandteile meines Lebens. Daneben bin ich Mitglied bei Innovage Bern-Solothurn. Im gemischten Chor geniesse ich das Zusammensein und das Singen mit andern (leider aktuell nicht möglich) und bin dort auch im Vorstand aktiv.

 

Weshalb Insieme?

Selbstwirksamkeit, Teilhabe und Inklusion sind Werte, die für mich bei iRB gelebt werden. Ich denke iRB gibt Betroffenen Menschen die Möglichkeit in einer «normalen» Umgebung zu wohnen und ihre Freizeit nach eigenen Wünschen zu verbringen und am allgemeinen Leben teilnehmen können.

Meine Erfahrung einbringen zu können und dabei im Austausch mit anderen den eigenen Horizont zu erweitern, sind für mich weitere Gründe, mich für das Präsidium zu bewerben.

Zudem könnte es hilfreich sein, dass ich in Bern und Region viele Institutionen, Ämter und Verwaltungen kenne.

 

Es wäre mir eine grosse Freude meine Erfahrungen bei iRB einbringen zu können.

 

Mai 2021 Eugen Uebel

 


 

Kandidatur für den Vorstand insieme Region Bern

Mein Name ist Patrick Geissbühler,

doch nennen mich alle sehr Bern-like «Pädu».

Aufgewachsen in der Region Gürbetal/Längenberg, lebe seit knapp 15 Jahren in dieser liebenswürdigen Stadt Bern. Gemeinsam mit meiner Freundin wohne ich im schönen Weissenbühl, wo der Dominotreff künftig zu Hause sein wird. Ein Umstand, der mich natürlich besonders freut!

 

Meine Freizeit verbringe ich grösstenteils ebenfalls in und um Bern, sei es mit Fussballspielen beim FC Länggasse oder auf dem Rad. Seit einem Jahr habe ich einen VW-Bus, an welchem ich gerne herumbastle und auch damit die Welt oder hauptsächlich die Schweiz erkunde.

 

Beruflich bin ich bei der Post im HR Marketing tätig. Dabei kümmere ich mich unter anderem darum, neue Mitarbeitende für die Post zu begeistern.

 

Bis vor ein paar Jahren hatte ich die Möglichkeit Zivildienst zu leisten. Diesen durfte ich hauptsächlich in sozialen Einrichtungen/Projekten absolvieren. Dazu gehörten unter anderem Einsätze bei der Asylarbeit Bern oder bei Blindspot, wo ich über mehrere Jahre in den inklusiven Sommerlagern oder Sporttagen mithelfen konnte.

So führte mich der Weg zu Insieme Region Bern. Ich freue mich nun mitanzupacken und etwas bewirken zu können.

Mai 2021 Patrick Geissbühler


Tom Rast- Willkommen im Team vom Freizeittreff Domino

 

"Mit einem Rucksack voller Erfahrungen aus Gastronomie, sozialpädagogischer Tätigkeit und zahlreich durchgeführten Inklusionsprojekten, freut es mich sehr, Teil des neuen Teams des Domino Freizeittreffs zu sein und den Verein insieme Region Bern am neuen Standort in der Villa Stucki tatkräftig zu unterstützen. Nebenbei absolviere ich seit Herbst 2020 ein Masterstudium in klinischer Musiktherapie, womit ich mir einen kleinen Lebenstraum erfülle. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Kunst, Kultur, Familie und Freunden."

(08.04.21)


Leiterin Freizeittreff Domino insieme Bern

Willkommen Susanne Lizano Komárek - unsere neue Leiterin vom Freizeittreff Domino

 

"Hallo zäme, ich bin Su. Einige kennen mich vielleicht aus meiner früheren Tätigkeit bei Procap Schweiz, wo ich unter anderm die LaVIVA-Partys im Gaskessel und andere Freizeitprojekte begleitet habe. Voller Freude darf ich nun in den nächsten Wochen und Monaten den neuen Treff Domino in der Villa Stucki mit euch aufbauen und auch danach kreativ, innovativ und inklusiv weiterführen. Ich bin unglaublich gespannt auf die neue Aufgabe und voller Begeisterung! Es ist mir ein grosses Anliegen, wieder einen wundervollen Begegnungsort für und mit Menschen mit Beeinträchtigung zu schaffen und gleichzeitig im Quartier zu vernetzen. Seit über 10 Jahren wohne ich selbst mit meiner Familie im angrenzenden Fischermätteli Quartier. Deshalb finde ich es umso schöner, jetzt direkt in der Nachbarschaft tätig zu sein: zusammen lachen und leben, Feste feiern und's einfach guet zäme ha - insieme - Ich freue mich drauf!"

(06.04.2021)